Idee

Auf dem SchoolMediaDay lernst Du eigene Medienbeiträge zu produzieren. Du recherchierst zu einem Thema, drehst mit Kamera, Audio-Aufnahmegerät oder Handy und führst Interviews. Du schneidest Deinen Beitrag und machst ihn öffentlich. Dabei unterstützen Dich Radio-, Fernseh- und Online-Redakteure, die schon länger im Beruf sind. Wir bieten Dir kurze Workshops an, um moderieren oder produzieren zu lernen. Wir zeigen Dir, wie du Videos fürs Netz erstellst, sie selbst schneidest und veröffentlichst.

Der SchoolMediaDay ist ein Crashkurs, für alle Schülerinnen und Schüler, die in die Medien möchten. Du gehst als Reporter auf die Straße und interviewst Leute: Welche Fragen stellst Du Passanten, um eine gute und sendefähige Antwort zu bekommen? Auf was musst Du achten? Wie gehst Du mit der Kamera um und wie setzt Du Leute „ins richtige Licht“?

VideoschnittWeiter geht es im Schnitt: Was ist ein Crossfade, wie funktioniert journalistischer Schnitt? Profis helfen Dir bei der Produktion und zeigen Dir, wie Du Dich verbessern kannst!

Im Internet kommt alles zusammen. Die Videos, Texte, Bilder und Podcasts sammelt die Online-Redaktion und präsentiert sie auf einem Tumblr-Blog. Dort sind auch die Ergebnisse der Jungjournalisten der letzten Jahre veröffentlicht.

Etwas mit Medien – das ist vielleicht auch Dein VideojournalismusBerufswunsch. Wir zeigen Dir, wie Du in die Medien kommst, wie Du den Einstieg in den Journalismus schaffst. Wo gibt es zum Beispiel gute, aber günstige Aus- und Fortbildungen? Wie komme ich an ein Praktikum ran?

 

Der „SchoolMediaDay“ ist ein gemeinsames Projekt vom Gemeinnützigen Evangelischen MEDIENHAUS in Frankfurt und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien LPR Hessen. Ziel ist es, Schüler fit für den Journalismus zu machen, sie bei ihrer Arbeit fürs Schulradio, -Fernsehen oder für die Schülerzeitung zu unterstützen und ihre Medienkompetenz zu fördern.